Skip to main content
Es gibt viele Merkmale für gute Webseiten
MAGAZIN

10 Merkmale für gute Webseiten in 2023 (inkl. Checkliste)

netzhonig
20. Januar 2023

Du bist Dir nicht sicher, ob Deine oder Eure Unternehmenswebseite 2023 noch den neuesten Anforderungen entspricht?

Wir führen für Dich 10 Punkte auf, an denen Du es überprüfen kannst.

Das hier ist unsere Website-Checklist, die wir Dir als Website-Agentur erstellt haben:

 

1. Der erste Blick auf die Seite entscheidet

Eine Tendenz ist klar erkennbar. Die Menschen haben immer weniger Lust, online etwas suchen zu müssen. Deshalb wird der 1. Eindruck einer Startseite oder Unterseite immer wichtiger.

Prüfe deshalb, ob Dich der 1. Eindruck Deiner Seite überzeugt. Ob Du direkt siehst, worum es auf der Seite geht. Oder ob Du als User erst scrollen müsstest, um an die wirklich wichtigen Infos zu kommen.

Wenn das der Fall ist, solltest Du handeln. Denn Du hast 2023 noch ziemlich genau 5 Sekunden Zeit, Deine Seitenbesucher zu überzeugen. Nutze sie!

 

2. Klare, schlanke Struktur

In diese Kerbe schlägt auch unser zweiter Checklisten-Punkt. Kommen die Nutzer/innen sofort mit Deinem Menü klar? Sind die Bezeichnungen eindeutig gewählt? Muss man aus einer Vielzahl von Seiten auswählen oder führt einen eine gute, schlanke Struktur mit jeweils nur wenigen Auswahlmöglichkeiten schnell ans Ziel?

Wichtig: Schlank bedeutet auch, sich von Unterseiten zu trennen, die nicht performen oder einfach nicht mehr notwendig sind. Denn Google belohnt Webseiten spätestens seit dem Helpful Content-Update dafür, wenn sie möglichst wenige URLs bzw. nur URLs mit wertvollen Inhalten haben.

Hat Eure Unternehmensseite nicht? Dann ändert etwas daran...

 

3. Einfache Navigation

Bei der Navigation kann man nicht viel falsch machen. Denkt man. Wir haben in den ersten Tagen des Jahres 2023 schon wieder alles erlebt.

Das startet beim Burger-Menü, welches sich nicht öffnet, wenn man es bedienen möchte. Es geht weiter bei Begriffen in der Navigation, die alle missverstehen. Es endet bei den wichtigsten Seiten der gesamten Homepage, die man erst nach vier Klicks oder sogar über einen Slider (nicht 2023!) erreichen kann.

Jede Webseite hat Ziele. Wird die Navigation Eurer Unternehmensseite diesen Zielen gerecht?

 

4. Aufforderung und moderne Kontakt-Möglichkeiten

Wenn die Ziele der Website klar sind, muss man den roten Teppich auf dem Weg zum Ziel ausrollen.

Bei einem Webshop bedeutet das, die Auswahl und den Kaufprozess so einfach wie möglich zu gestalten. Bei einer Webseite, die Kontakte (Leads) generieren soll, sollten 2023 - je nach Zielgruppe - möglichst passende, moderne Kontakt-Möglichkeiten zum Einsatz kommen.

Das kann bedeuten, mit Chat-Möglichkeiten zu arbeiten oder auch mit WhatsApp Business. In jedem Fall sollten die Kontaktdaten gut auffindbar sein. Direkte Anrufe sollten ein Kinderspiel sein, wenn man die Webseite auf dem Smartphone aufgerufen hat.

 

5. Gutes responsive Design

Die mobile Version ist 2023 ohnehin das A und O. "Mobile first" bekommt man überall als Floskel um die Ohren gehauen.

Was das konkret bedeutet? Die mobile Version der Webseite ist 2023 die wichtigere Variante im Vergleich zur Desktop-Version.

Wir haben nur noch sehr, sehr wenige Kunden, bei denen nicht mehr Webseiten-Zugriffe über die Mobilversion erfolgen. Diese sollte entsprechend noch perfekter sein als die Desktop-Version!

 

6. Pagespeed

Perfekt oder zumindest gut sollte auch die Geschwindigkeit der Seite (engl. Pagespeed) sein.

Praktisch: Google stellt selbst ein Tool bereit, mit dem Du die Schnelligkeit Deiner Seite prüfen lassen kannst: die Google PageSpeed Insights

Die Ergebnisse des Checks sollte man nicht überbewerten, wenn die Seiteninhalte richtig gut sind. Wer hier viel Rot und wenig Grün zu sehen bekommt, sollte jedoch handeln.

 

7. Datenschutz (DSGVO)

Auch der Datenschutz ist 2023 natürlich ein wichtiges Thema. Hier sollte man sich bei Experten darüber informieren, ob man ordnungsgemäß handelt.

Die Stichworte Cookie Banner, Datenschutzangaben und korrekte Informationen im Impressum sind nur ein Teil des Ganzen.

Weitere Ausführungen sparen wir uns und Euch an dieser Stelle. Wer hierzu Fragen hat, kann uns gerne konktaktieren. 

 

8. Barrierefreiheit

Auch Barrierefreiheit spielt bei einer modernen Webseite eine Rolle. Als barrierefrei gelten Seiten, die von allen Menschen genutzt werden können - unabhängig von Einschränkungen aller Art.

Das kann körperliche Defizite (z.B. Sehschwäche, Taubheit) genauso betreffen wie sprachliche oder mentale Einschränkungen, denen man mit einfacheren Sprachversionen begegnen kann.

Wer sich diesem Thema intensiver widmen möchte, findet alle Infos in den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) des World Wide Web Consortium (W3C).

 

9. Inhalte mit Mehrwert bieten

Die Anzahl an Webseiten steigt und steigt und steigt. Sie steigt so sehr, dass Google heute schon längst (!) nicht mehr alle Seiten indexieren kann.

Daraus leitet sich Folgendes ab: Um in den interessanten Bereich, also die Top 10, eher die Top 5 bei Google zu kommen, muss man etwas liefern, denn man hat große Konkurrenz.

Wer auf seiner Seite keinen Mehrwert bietet, sollte hier nachlegen oder die nutzlosen Seiten zumindest löschen, so dass diese den anderen (besseren) Seiten der Webseite zumindest keinen Link Juice "klauen".

 

10. Moderne Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Apropos nutzlose Seiten: Zu diesen gehören heute (zum Glück) auch Landingpages, die nach alten SEO-Optimierungsstrategien optimiert wurden und in erster Linie für den Google-Crawler gebaut wurden.

Das ist Vergangenheit: Moderne Suchmaschinenoptimierung verbessert eine Webseite in erster Linie in Bezug auf das Nutzererlebnis (User Experience oder UX).

Als erfahrene Agentur für Suchmaschinenoptimierung können wir sagen, dass die besten Seiten jene sind, die:

  • eine perfekt Seitentechnik haben
  • hochwertige Inhalte bieten &
  • die User-Führung perfektioniert haben

 

Wir hoffen, Ihr konntet aus dieser Checklist etwas Interessantes für Euch mitnehmen. Für alle Fragen hierzu stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Euren Kontakt! 

Weitere Artikel